Der Artikel wurde in den Einkaufswagen gelegt.

Andere Kunden kauften auch

Zurück zum Produktkatalog

Reklamationen und Reklamationsverfahren

1 Allgemeine Bestimmungen und Definitionen

  1. Dieses Reklamationsverfahren wurde laut Bürgerlichem Gesetzbuch und Verbrauchergesetz und mit Bezug auf die entsprechenden europäischen Vorschriften verfasst, wie in den Geschäftsbedingungen angegeben wird, und bezieht sich auf Verbrauchsware (nachstehend als „Ware“ bezeichnet), bei der die sich aus der Mängelhaftung ergebenden Rechte des Käufers (nachstehend als „Reklamation“ bezeichnet) geltend gemacht werden.
  2. Der Verkäufer ist die Firma BizBox Customer Services, s.r.o., IČO (tschechische Identifikationsnummer) 293 76 823, mit Hauptsitz in Brünn, U Vodárny 2a, 616 00, Tschechische Republik (ausführlich in der Sektion Kontaktieren Sie uns), eingetragen im Handelsregister beim Kreisgericht in Brünn (Brno) unter der Nummer C 76821.
  3. Der Käufer ist ein Subjekt, der mit dem Verkäufer einen Kaufvertrag abgeschlossen hat.
  4. Der technische Partner ist die Firma Plastkon product s.r.o., IČO (tschechische Identifikationsnummer) 633 21 289, mit Hauptsitz in Mikulovice, Hlavní 147, 790 84, Tschechische Republik (ausführlich in der Sektion Kontaktieren Sie uns), eingetragen im Handelsregister beim Kreisgericht in Ostrava unter der Nummer C 8269.
  5. Beim Käufer, der kein Verbraucher ist, kann dieses Reklamationsverfahren vom Verkäufer angemessen angewendet werden, ansonsten richten sich die sich aus der Mängelhaftung ergebenden Rechte nach dem abgeschlossenen Vertrag und Bürgerlichem Gesetzbuch.

2 Konflikt mit dem Kaufvertrag

  1. Stimmt bei der Übernahme der Gegenstand mit dem Kaufvertrag nicht überein (nachstehend als „Konflikt mir dem Kaufvertrag“ bezeichnet), hat der Käufer das Recht darauf, dass der Verkäufer kostenfrei und ohne unnötige Verzögerungen den Gegenstand in den dem Kaufvertrag entsprechenden Zustand versetzt, und zwar nach Wunsch des Käufers durch Umtausch oder Reparatur der Ware; ist ein solches Verfahren nicht möglich, kann der Käufer einen angemessenen Preisnachlass verlangen oder vom Vertrag zurücktreten.
  2. Das oben Genannte gilt nicht, wenn der Käufer bereits vor der Übernahme des Gegenstandes über den Konflikt mit dem Kaufvertrag gewusst oder diesen Konflikt selbst verursacht hat. Ein Konflikt mit dem Kaufvertrag, der innerhalb von sechs Monaten ab dem Tag der Warenübernahme auftaucht, wird als ein bereits bei der Übernahme existierender Konflikt betrachtet, wenn dies nicht der Beschaffenheit der Sache widerspricht oder der Gegenteil nicht bewiesen wird.

3 Garantiebedingungen

  1. Tauchen nach der Warenübernahme vom Käufer während der Garantiezeit Mängel auf, kann der Käufer eine berechtigte Reklamation geltend machen.
  2. Die Länge der Garantiezeit richtet sich nach jeweils gültigen gesetzlichen Bestimmungen. Wenn vom Hersteller nicht anders angegeben (und geht es um einen Verbraucher, wird eine längere Zeit nicht angeführt), ist die Garantiezeit 24 Monate und beginnt am Tag der Warenübernahme.
  3. Der Verkäufer haftet für Mängel, die die Ware bei der Übernahme aufweist, und für Material- und Herstellungsdefekte, die nach der Übernahme während der Garantiezeit auftauchen.
  4. Die Garantie kann in folgenden Fällen nicht geltend gemacht:
    1. Vypršela-li u reklamovaného zboží záruční doba přede dnem uplatnění reklamace – záruka zanikla.
    2. Der Mangel hat durch unsachgemäßen Gebrauch entstanden.
    3. Der Mangel hat durch Nichteinhaltung der vom Hersteller bestimmten Anweisungen entstanden.
    4. Der Mangel hat durch unsachgemäße Installation, Handhabung, Bedienung, Manipulation oder durch Vernachlässigung der Pflege und Wartung entstanden.
    5. Der Mangel hat durch unberechtigten Eingriff oder andere vom Hersteller nicht gestattete Änderungen entstanden.
    6. Die Ware wurde von den Elementen beschädigt.

4 Sich aus der Garantie ergebende Rechte

  1. Die Garantiezeit wird um die Zeit, während der die Ware in der Garantiereparatur ist, verlängert. Wird die Ware ausgetauscht, bekommt der Käufer eine neue, vollständige Garantiezeit von 24 Monaten.
  2. Bei der Geltendmachung einer Reklamation hat der Verbraucher:
    1. kann der Mangel beseitigt werden, das Recht auf eine kostenfreie, ordnungsgemäße und rechtzeitige Beseitigung des Mangels und auf den Austausch der mangelhaften Ware oder eines mangelhaften Teils, wenn es hinsichtlich der Beschaffenheit des Mangels nicht unverhältnismäßig ist; ist kein solches Verfahren möglich, das Recht auf einen angemessenen Preisnachlass oder den Rücktritt vom Kaufvertrag,
    2. kann der Mangel nicht beseitigt werden und hindert er am normalen Gebrauch der Ware, das Recht auf den Austausch der Ware oder Rücktritt vom Kaufvertrag,
    3. wenn es um wiederholt oder in höherer Anzahl auftauchende Mängel, die zwar beseitigt werden können aber am normalen Gebrauch der Ware hindern, das Recht auf den Austausch der Ware oder Rücktritt vom Kaufvertrag,
    4. wenn die Mängel nicht beseitigt werden können und gleichzeitig kein Austausch verlangt wird, das Recht auf den Austausch der Ware oder Rücktritt vom Kaufvertrag.

5 Erledigung der Reklamation

  1. Der Ort der Geltendmachung von Reklamationen ist der Betrieb des technischen Partners (Herstellers) oder der des Verkäufers.
  2. Reklamationen werden an dieser Adresse geltend gemacht
    Radmila Plášková
    Plastkon product s.r.o.
    Hlavní 147
    790 84 Mikulovice
    Česká republika
  3. Entscheidet sich der Käufer, die Ware persönlich im Betrieb des technischen Partners oder des Verkäufers zu reklamieren, empfehlen wir, telefonisch oder per E-Mail im Voraus einen Besuchstermin zu verabreden.
  4. Als Kommunikationskanal für Reklamationen nutzen Sie unser Kontaktformular oder schicken Sie eine E-Mail an support@shop.plastkon.eu.
  5. Wenn sich der Verkäufer entscheidet, die Ware zurück zu sich senden zu lassen, handelt der Käufer im eigenen Interesse so, damit die Ware in einem für den Versand von zerbrechlichen Waren geeigneten und genug schützenden Verpackungsmaterial verpackt und mit entsprechenden Symbolen versehen wird.
  6. Mitarbeiter des technisches Partners oder Betriebs fordern den Käufer zur Abholung der reparierten Ware auf.
  7. Es ist immer nötig, ein schriftliches Protokoll über die festgestellten Mängel und die Form ihrer Beseitigung zu erstellen; wir empfehlen dem Käufer, diese Bestätigungen während der Garantiezeit zu behalten.
  8. Im Fall einer berechtigten Reklamation hat der Kunde das Recht auf eine Rückerstattung des Portos in angemessener Höhe.
  9. Wenn die Reklamation unberechtigt ist, hat der Verbraucher kein Recht auf die Erstattung seiner mit der Reklamationsabwicklung verbundenen Aufwendungen und auch der Verkäufer verfügt über kein Recht auf Erstattung der Aufwendungen, die ihm entstanden haben (nur wenn es auf Seiten des Verbrauchers z.B. nicht um eine wiederholte unberechtigte Reklamation handelt, was auf einen Rechtsmissbrauch seinerseits hinweisen könnte).
  10. Über die Reklamation trifft der Verkäufer oder der technische Partner eine Entscheidung sofort, bei komplexen Fällen innerhalb von drei Werktagen. In diese Frist wird eine je nach Artikel- oder Dienstleistungsart für eine Begutachtung des Mangels angemessene Zeit nicht eingerechnet. Die Reklamation einschließlich des Mangels wird ohne unnötige Verzögerungen, spätestens innerhalb von 30 Kalendertagen ab dem Tag der Geltendmachung der Reklamation erledigt, wenn der Verkäufer mit dem Käufer zu keiner anderen Vereinbarung kommen.
  11. Der Verkäufer stellt dem Verbraucher eine schriftliche Bestätigung aus, in der er anführt, an welchem Tag der Verbraucher die Reklamation erhoben hat, was ihr Gegenstand ist und welche Erledigungsart von ihm verlangt wird. Des Weiteren stellt der Verkäufer dem Verbraucher eine Bestätigung über das Datum und die Weise der Erledigung der Reklamation, inklusive der Bestätigung der durchgeführte Reparatur und deren Dauer, aus. Wird die Reklamation abgelehnt, stellt der Verkäufer dem Verbraucher eine schriftliche Begründung dieser Ablehnung aus.
  12. Die Lagergebühr und die mit einer unberechtigten Reklamation verbundenen Aufwendungen: Wird die Reklamation innerhalb von 30 Tagen nach der Vollendung der Reparatur oder ein Produkt im Fall einer unberechtigten Reklamation nicht abgeholt, kann dem Käufer eine Lagergebühr in der Höhe von 30 CZK ohne MwSt. für jeden angefangenen Kalendertag in Rechnung gestellt. Der Verkäufer ist berechtigt, das Produkt nicht auszugeben, bis der Gesamtpreis für die Reparatur und eine eventuelle Lagergebühr völlig bezahlt werden. Wenn dieser Betrag den aktuellen Verkaufspreis des Produktes übersteigt, ist der Verkäufer berechtigt, das Produkt zu verkaufen, wodurch seine Kosten gedeckt werden können.

6 Schlussbestimmungen

  1. Dieses Reklamationsverfahren wird am 1. Januar 2014 bestandskräftig.
  2. Änderungen des Reklamationsverfahren vorbehalten. Das Reklamationsverfahren ist Teil der Geschäftsbedingungen des Verkäufers.